Sehbrillen

Funktionalität und Design

Die Brille wurde im 13 Jh in Italien erfunden.

Gemäss Wikipedia ist eine Brille eine vor dem Auge getragene Fassung mit Bügeln und zwei geschliffenen oder gegossenen als Sehhilfe oder dem Augenschutz dienenden Gläsern.

Noch in den 50er Jahren hatte die Brille eine rein funktionale Aufgabe. Nämlich gutes Sehen zu ermöglichen. Demenstprechend gab es auch nur 2 Damen- und 2 Herrenmodelle, die das Wort «Brillenschlange» nachhaltig prägten.

Heute gibt es eine ganze Welt voller Modefassungen und kleine (wie auch manch grosses) Mädchen wünschen sich eine rosarote Brille, weil die Freundin auch bereits eine trägt.

Wir von Klarsicht setzen auf Mode und Qualität. Nicht jeder Gag will mitgemacht werden. Bei einer guten Brille muss die Passform stimmen, sie muss stabil sein und sie muss mit dem Gesicht harmonieren. Ausserdem setzten wir auf Exklusivität.
Wir wollen nicht anbieten, was alle anderen auch anbieten. Sie wollen ja auch nicht tragen, was alle anderen bereits tragen.